User Online: 5 | Timeout: 14:59Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Spiel und Sport auf Rückhaltebecken
Zwischenüberschrift:
Hasepark: Programm zur Einweihung
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Spiel und Sport auf Rückhaltebecken

Hasepark: Programm zur Einweihung

Das überbaute und bespielbare Regenrückhaltebecken im Hasepark ist fertig, die Spiel- und Sportgeräte sind montiert und die ersten Kinder und Jugendlichen spielen schon.

Skaten, Streetball und Rollhockey sind jetzt auf der neuen Spielfläche möglich. Darunter liegt ein großes Regenrückhaltebecken, das die Oberflächenentwässerung von befestigten Flächen des Stadtteiles Schinkel vor Einleitung in die Hase reduziert. Durch die Rückhaltung von absetzbaren Stoffen wird die Gewässerqualität der Hase verbessert. Die originelle Kombination von Spielfläche und überbautem Rückhaltebecken wird von Bürgermeister Boris Pistorius am kommenden Sonntag um 15 Uhr offiziellübergeben.

Ein interessantes Programm haben das Jugendzentrum Ostbunker und der Kinder- und Jugendtreff Kompass vorbereitet. Neben den Aktionen der Firma Fun-Sport zeigen von 15 bis 18 Uhr Break-Dancer, die Zirkus AG der Heiligenwegschule und Trommler aus Schinkel ihr Bestes. Jo Enochs und andere Spieler vom VfL werden Autogramme geben.

Viel Information gibt es u.a. auch an den Infoständen des Fachbereiches für Kinder, Jugendliche und Familien, der Stadtwerke, des Lernstandortes Nackte Mühle und der Nachbarschaftshilfe aus dem Stadtteil Schinkel. Eine Beteiligungsaktion fordert die kleinen und großen Bürgerinnen und Bürger des Stadtteils Schinkel auf, sich an der weiteren Gestaltung der Grünflächen zu beteiligen. Für das leibliche Wohl gibt es Kaffee und Kuchen, Würstchen und Getränke.


Anfang der Liste Ende der Liste