User Online: 1 | Timeout: 22:36Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Kein Alarm an der Wellmannsbrücke
Zwischenüberschrift:
Hasehochwasser hat das Egerland-Parkdeck erreicht - Arbeiten gehen weiter
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Das Hochwasser der Hase hat auch die Baustelle der Spedition Egerland an der Wellmannsbrücke überflutet. Obwohl die untere Ebene des neuen Parkdecks unter Wasser stand, konnte gestern In den oberen Ebenen weitergearbeitet werden. Juniorchefin Stephanie Egerland konnte der Überschwemmung sogar etwas Positives abgewinnen.

Im Überschwemmungsgebiet an der Wellmannsbrücke errichtet das Unternehmen ein Hochregallager für fabrikneue Autos aus dem Hause Karmann. Ende des Jahres soll die riesige Anlage in Betrieb gehen. Schon während des Planungsverfahrens war festgelegt worden, daß es für den verlorengegangenen Stauraum einen Ersatz am Oberlauf der Hase geben müsse. Doch das ist bisher nicht geschehen.

Die stählerne Konstruktion steht auf Stelzen. Für den Fall, daß die Hase über ihre Ufer tritt, wird das Erdgeschoß des Parkdecks überflutet. Doch dann müssen die Autos schon aus dieser Ebene verschwunden sein. Genaueres regelt ein Alarmplan, der Bestandteil der Genehmigung ist. Für die Dauer der Bauarbeiten ist der Alarmplan allerdings noch nicht in Kraft. So wurden Kräne, Bagger und Materialien vom Hasehochwasser überrascht. Von Schäden oder möglichen Ölverschmutzungen war allerdings nicht die Rede. Für die Untere Wasserbehörde teilte Bernhard Schilling gestern mit, es habe keine Wassergefährdung gegeben. Juniorchefin Stephanie Egerland erklärte gegenüber unserer Zeitung, die Situation auf der Baustelle sei undramatisch: " Ich hatte Schlimmeres erwartet."

Es habe sich jetzt schon gezeigt, daß ein Hochwasser nicht zu nennenswerten Beeinträchtigungen führe. Somit habe das Parkdeck seine Feuerprobe glänzend bestanden. Nach Auskunft von Stephanie Egerland laufen die Arbeiten weiterhin nach Plan. Ende des Jahres soll das Hochregallager für Autos fertig werden, spätestens Anfang 1999 soll es in Betrieb gehen.( rll)

Bilduntertitel:
UNTER WASSER: An der Wellmannsbrücke ist die Hase über ihre Ufer getreten, aber die Arbeiten am Parkdeck der Firma Egerland gehen weiter. Foto: Klaus Lindemann
Autor:
rll


Anfang der Liste Ende der Liste