User Online: 1 | Timeout: 10:50Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Local-Nachrichten.
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück, 1. Juli.
[Die Interessenten der Heger-Laischaft] hatten gestern im Friedenssaale eine Generalversammlung behufs Rechnungsablage und Vorstandswahl. Die vom Buchhalter herrn Lammers vorgelegte Rechnung ergab ein sehr güstiges Resultat. Der Einnahme von 14, 974 M. 24 Pfg. stand eine Ausgabe von 11, 628 M. 72 Pfg. gegenüber. Das Fortkommen der Laischaft beträgt im letzten Jahre 3045 M. 5 Pfg., so daß also in den beiden letzten Jahren das Vermögen um 7371 M. sich vermehrt hat. Die Schulden sind in den letzten 9 Jahren überhaupt um 34, 000 M. vermindert worden und betragen jetzt nur noch 37749 M., welche durcg den neuerdings vorgenommenen größeren Holz verkauf nun bald vollständig getilgt sein werden. Bemerkenswerth war uns noch bei den einzelnen Einnahmeposten, daß neben 3882 M. für Nutzholz und 1396 M. für Brennholz auch 1118 M. für Waldstreue aufgeführt waren, welche für die Laischaft also eine sehr ergibige Einnahmequelle bilden, weil der gute Boden der Holzungen ein mäßiges Abnehmen des Laubes oder der Halde sehr gut ertragen kann, hier und da sogar wünschenswerth erscheinen läßt, zumal stets sehr gute Preise für die Streu erzielt werden. Die Rechnung des Vorjahres war ohne ein Monitum von den Revisoren zurückgekommen, was jetzt bereits bei sieben nach einander folgenden Rechnungen geschehen sein soll. -- Zu Revisoren der neuen Rechnung wählte man die Herren Juwelier Heimbeck und Kaufmann Beiderhase. -- Bei der Wahl des Vorstandes wurde der Buchhalter Herr Lammers einstimmig wiedergewählt; ebenfalls einstimmig Herr Auctionator Hölscher zum Protocollführer. Durch Stimmzettel sodann zu Vorstehern die Herrn Oeconom Both und Schmiedemeister Krohs und zu Deputirten die Herrn Gildemeister Prenzler, Bäckermeister Landlage, Deconom Eggemann und Schneidermeister Recker. -- Wegen der darauf folgenden Verhandlungen über die Feldmarksjagt konnten die Interessenten sich vorläufig nicht dafür entscheiden, den in der letzten, vom Magistrat berufenen Jagdversammlung, durch die Großgrundbesitzer zu stande gekommenen Beschlussen sich anzuschließen, wollen vielmehr erst die Wirksamkeit des gewählten Jagdverbandes auf diesem Gebiete abwarten. Nachdem dann noch einstimmig beschlossen war, ein früher verkauftes Grundstück für die noch darauf haftenden Hypotheken, -- etwa die Hälfte des früheren Kaufpreises -- zurückzunehmen, konnte der Buchhalter noch mittheilen, daß in etwa 14 Tagen 4000 Mark unter die Interessenten zur Vertheilung kommen würden, und zwar von Verkaufsgeldern der früheren Altstädter Pferdeweide.


Anfang der Liste Ende der Liste