User Online: 1 | Timeout: 22:30Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Eröffnung des Betriebes auf der Eisenbahnstrecke zwischen Osnabrück und Löhne.
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Die Eröffnung des Betriebes auf der Eisenbahnstrecke von Osnabrück nach Löhne wo dieselbe der Köln-Mindener-Eisenbahn sich an schließt, soll mit erfolgter Genehmigung der beiden hohen Staatsregierungen in deren Gebieten die Streckegelegen ist, Statt finden und ist der Zeitpunkt dieser Eröffnung auf Mittwoch den 21 November d. J. bestimmt.
Die Ausführung solchen Betriebes wird unter Leitung der unterzeichneten Königlichen Eisenbahn-Direction durch eine in Osnabrück eingerichtete Betriebs-Inspecktion wahrgenommen werden.
Die Bedingungen unter welchen die Beförderung von Personen und Sachen auf der Strecke übernommen wird, sind in der am 1. Decbr. 1849 erlassenen Betriebs-Ordnung für die, unter Königlich-Hannoverscher Verwaltung stehenden Eisenbahn, so wie in den am 22. Decbr. 1853 anderweit publicirten Anlagen A. und B. derselben vorgeschrieben. Wegen der Anschlußbeförderung auf der Köln-Mindener Bahn, nach und von Stadionen dieser Bahn, sind die Vorschriften und die Tarife der Verwaltung dieser Bahn zu beachten. Jndes sind für die fälle einer bloßen Durch-Erpedition über die Bahnstrecke der Köln-Mindener Eisenbahnverwaltung zwischen Löhne und Minden nach anderen Stationen der Hannoverschen Verwaltung mit der ersteren Verwaltung besondere Bestimmungen vorläufig verabredet, welche aus einem, den erwähnten Anlagen A. und B. nachgefügten Anlagen zu ersehen sind. Die den Betrieb aud der Strecke normirenden Erlasse sind auf den Stationen zur Einsicht ausgelegt.
Für die nächste Zeit ist jedoch der Betrieb nur auf den Personenverkehr, auf den Eilgutberkehr so wie auf den Verkehr mit demjenigen Gütern beschränkt, deren Verladung und Entladung auf die Wagen der Eisenbahn-Verwaltung, und aus denselben den Versendern und Empfängern selbst obliegt, in welcher - letzteren Beziehung das Nähere auf den Stationen erfragt werden kann. Über die Zeit der Zulassung des Güterverkehrs in dem vollen Umfange desselben, soll eine Bekannmachung allsobald erfolgen.
Die Abfahrt der Züge aus den Entpunkten der Strecke wird Statt finden
1. von Osnabrück
3 Uhr 30 Min. Morgens
9 Uhr 20 Min. Morgens
3 Uhr 15 Min. Nachmittags
2. von Löhne
6 Uhr --- Min. Morgens
11 Uhr 25 Min. Morgens
5 Uhr 35 Min. Nachmittags
Die ausgehängten Fahrpläne besagen das Nähere, uns sind daraus auch die Anschlüsse in Löhne aus den Zügen und an die Züge der Köln-Mindener Eisenbahn-Verwaltung ersichtlich.
Exemplare der Betriebs-Ordnung, der Anlagen A. und B. derselben nebst nachgefügten Specialtarifen der Fahtpreise für die gedachte Bahnstrecke so wie mit dem bezeichneten Anhange wegen der, von und nach den Stationen dieser Bag´hnstrecke über die Strecke, der Köln-Mindener Eisenbahn zwischen Löhne und Minden zulässigen Durcherpeditionen, auch Exemplare der Fahrpläne, sind das Stück beziehungsweise für 3 .., 3 .. und 1 .. bei den Einnehmern und Expedienten auf den Stationen zu erhalten.
Hannover, den 16. November 1855.
Königlich-Hannoversche Eisenbahn-Direction.
Hartmann, Dr.


Anfang der Liste Ende der Liste